Profile und Berechtigungen

OrgOS Sicherheitskonzept besteht aus zwei wesentlichen Bestandteilen: Profile und Rollen. Diese zu unterscheiden ist essenziell, um zu verstehen, wie Zugriffsrechte in OrgOS vergeben werden.

Profile und Berechtigungen

Profile

Profile legen fest, welche Objekte (z.B. Mitarbeiter, Dokumente, Abwesenheitsanfragen, etc.) ein Nutzer sehen kann. Wir haben 5 Standard-Profile bereits in der App angelegt, welche Sie nutzen können, um die Zugriffsrechte Ihrer Mitarbeiter zu verwalten.

Standardmäßig erhalten alle Mitarbeiter das Profil "Mitarbeiter". Falls Sie einzelnen Mitarbeitern mehr Zugriffe ermöglichen möchten, können Sie diesen ein anderes Profil zuweisen. Gehen Sie dafür auf Einstellungen > Profile und Berechtigungen und weisen Sie dem ausgewählten Profil so viele Mitarbeiter zu, wie Sie möchten.

Um die gewählten Zugriffe zu überprüfen, können Sie einfach auf den Reiter Berechtigungen wechseln. Dort sind alle ausgewählten Zugriffe mit einem Häkchen versehen.

Rollen

OrgOS generiert automatisch eine Rollen-Hierarchie basierend auf dem Feld Berichtet an und spiegelt damit die Organisationsstruktur Ihres Unternehmens wider. Dadurch wird der Zugriff von Vorgesetzten auf diejenigen Mitarbeiter beschränkt, die in der Hierarchie direkt unter Ihnen sind.

Rollen legen dabei fest, welche Einträge ein Nutzer für ein spezifisches Objekt einsehen kann. Zum Beispiel kann ein Nutzer mit dem Profil "Manager" die Daten seiner eigenen Mitarbeiter einsehen, aber nicht von allen.

Benutzerdefinierte Profile

Falls die Standard-Profile nicht zu Ihren Wünschen passen, können Sie jederzeit eigene Profile anlegen. Gehen Sie dazu auf Einstellungen > Profile und Berechtigungen > Profil erstellen (+Symbol). Wählen Sie einen Namen und starten Sie mit der Vergabe der speziellen Rechte.

profiles_de